Quinografía (2023)

Quinografía ist ein Dokumentarfilm von Curandero Producciones (Argentinien) und El Gatoverde Producciones (Spanien) aus dem Jahr 2023, der noch keinen Kinostarttermin hat, aber voraussichtlich noch vor Ende des Jahres in die Kinos kommt. Die 70-minütige internationale Koproduktion unter der Regie von Mariano Dosono und Federico

Biografie, Joaquín Salvador Lavado Tejón (Quino)

Joaquín Salvador Lavado Tejón (Quino)

Estas biografías están escritas usando únicamente referencias extraídas de entrevistas y la información publicada por los propios autores en sus páginas o canales oficiales. Al pie se añaden los enlaces consultados para su elaboración. Si encuentra algún error puede comunicarlo aquí. Nächsten Monat werden es zwei Jahre, dass

Quino im Park

Quino en el parque

Sie blinzeln und er ist für einen Monat verschwunden, Sie niesen und zwölf verschwinden. Vor einem Jahr ist Joaquín Salvador Lavado Tejón, weltweit bekannt als Quino, verstorben. Wenn sein Werk bereits im Gedächtnis mehrerer Generationen von Menschen auf der ganzen Welt verankert ist, wird es

Der andere Quino

Quino ist gestorben, aber in Wirklichkeit gibt es noch einen anderen Quino als den, an den sich heute fast alle als den Vater von Mafalda erinnern. Für ein Kind aus einem Vorort der Unterschicht in den 1970er Jahren bestand die einzige Möglichkeit, an Lesestoff zu

Nik und das ewige Plagiat

Nik und das ewige Plagiat Wenn es eine Sache gibt, die bei Künstlern und der Öffentlichkeit mehr Ärger und Ablehnung hervorruft, dann ist es das Plagiat, und an zweiter Stelle würde ich Fantasieren und Lügen nennen. Die übrigen kleinen Sünden sind in der Regel verzeihlich,